FANDOM


Eine große Bankstrafe ist eine der möglichen Strafen, die während eines Eishockeyspiels vom Schiedsrichter gegen einen Spieler verhängt werden konnen. Neben der kleinen Bankstrafe ist es die einzige Strafe, die in einem numerischen Nachteil für das Team des betroffenen Spielers und damit in einem Powerplay für den Gegner resultiert.

Der Zeitwert einer großen Bankstrafe ist immer fünf Minuten. Im Gegensatz zur kleinen Bankstrafe wird eine große Strafe immer vollständig abgesessen, unabhängig davon, ob bzw. wie viele Powerplaytore der Gegner während dieser Zeit erzielt. Die Strafzeit endet also nicht mit dem ersten Gegentreffer.

Da große Bankstrafen im Allgemeinen nur für besonders schwere Vergehen verhängt werden, ist im Regelwerk vorgesehen, dass gleichzeitig immer eine Spieldauerstrafe oder eine Matchstrafe ausgesprochen wird. Für den betroffenen Spieler ist das Spiel also auf jeden Fall vorzeitig zu Ende. Ebenso können nachträglich Sperren für weitere Spiele desselben Bewerbes verhängt werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.